Aktuelle Neuigkeiten

25.06.2019 - GCS Jugend bei den BMW Open

GCS-Golfjugend erringt Tagessieg nach dem Besuch der BMW-Open in München
Pünktlich um 06:00 Uhr startete der Reisebus mit 41 Jugendspielern und Eltern Richtung München, um die Golfprofis wie Martin Kaymer, Lee Westwood, Sergio Garcia und andere Top Spieler der European Tour live aus nächster Nähe beobachten zu können.

Das frühe Aufstehen hatte sich gelohnt. Nach dem obligatorischen Gruppenfoto konnten es die meisten kaum mehr erwarten, die vielfältigen Angebote in Kleingruppen in Anspruch zu nehmen. Es war für jeden was dabei: Da früh morgens um 09:00 Uhr überhaupt kein Gedränge herrschte, konnten die einen insbesondere Lee Westwood, Bernd Wiesberger und den deutschen Youngster Max Schmitt aus nächster Nähe auf der Runde beim Spielen beobachten und die anderen problemlos Bälle, Mützen, Handschuhe von den sich auf die Runde vorbereitenden Golfpros einsammeln.

Nachdem endlich Martin Kaymer, Sergio Garcio, Matt Wallace und andere auf der Anlage erschienen sind und sich auf ihre Nachmittagsrunde vorbereiteten, richtete sich das Hauptaugenmerk der Jugendspieler auf die Frage: „Wie bereitet sich ein Profi auf ein Turnier vor?“

So konnte man auf dem riesigen Putting-Green die seltsamsten Geräte der Profis in Augenschein nehmen. Spiegel, Seile, Ballrollvorrichtungen etc. wurden genutzt, um sich unglaublich intensiv und konzentriert mit dem Putten und dem Putting-Green zu beschäftigen. „Unglaublich, wie lange die Golfprofis immer und immer wieder das gleiche Loch anspielen, um ein Gefühl für die Greens zu bekommen.“

Und auf der Driving Range wurde nach 240 Metern ein Extra-Zaun angebracht, um die Drives der Profis einzufangen. Insbesondere Martin Kaymer und Sergio Garcia standen unter ständiger Beobachtung unser Jugendspieler. Das Ziel war es, vom besten deutschen Golfer ein Autogramm zu ergattern; dabei ergab sich folgender Dialog „Hallo Martin Kaymer, könnten wir ein Autogramm bekommen?“. „Könnt Ihr bekommen, aber erst nach der Runde, muss mich einspielen.“ „Das geht nicht, unser Bus fährt um 16:30 Uhr!“ „Na gut…“ Und tatsächlich gelang es unseren Jugendspielern, nicht nur mit einem Autogramm von Martin Kaymer, sondern auch mit zahlreichen Bällen, Handschuhen und vielen guten Erinnerungen die Heimreise anzutreten.

Pünktlich um 19:30 Uhr waren wir wieder zurück auf dem Schaichhof, da am nächsten Tag das Heimspiel des Jugendmannschaftspokals auf dem Programm stand. Inspiriert von den tollen Erlebnissen gelang es sowohl der 9-Loch-Mannschaft, als auch der 18-Loch-Mannschaft das Heimspiel jeweils in der Netto-Wertung gegen die starke Konkurrenz des Golfclubs Pforzheim, Liebenzell und Stuttgart-Solitude zu gewinnen. Somit setzte sich die 9-Loch-Mannschaft wieder an die Spitze der Tabelle und die 18-Loch-Mannschaft ist – bei weiter guten Leistungen – auf dem Weg zum bestplatzierten Zweiten, welcher ebenfalls zur Teilnahme am Landesfinale berechtigt.

Johannes Hauser
-Vorstand Jugend-

Zurück