Aktuelle Neuigkeiten

18.06.2018 - Sportticker KW 25

AK 30 Herren - Heimspieltag in der 1. Liga genutzt!
Bei strahlendem Sonnenschein wollten die AK 30 Herren am letzten Samstag unbedingt ihren Heimvorteil ausnutzen: Das Ziel hieß, nach dem durchwachsenen letzten Spieltag auf dem vom Greenkeeperteam nahezu perfekt wieder hergerichteten Platz im Schönbuch Boden auf die gegnerischen Mannschaften gutzumachen.

Das erste Team konnte dieses Ziel mit einer äußerst geschlossenen Mannschaftsleistung uneingeschränkt erreichen: Mit einem hervorragenden Ergebnis von 27 Schlägen über Par bei fünf gewerteten Spielern musste man lediglich dem Tabellenführer von der Solitude den Vortritt lassen, der erneut mit zwei Spielern mit Plushandicap angetreten war. Dagegen konnten die ebenfalls leicht handicapstärkeren Teams vom GC Niederreutin und vom Öschberghof sowie das Team vom GC Owingen-Überlingen um 19, 26 bzw. 38 Schläge auf Distanz gehalten werden. Die Schönbucher erzielten nicht nur mit Ferdinand Froning das beste Brutto-Ergebnis, sondern präsentierten sich mit insgesamt drei Unterspielungen auch in der Netto-Wertung extrem stark. Damit konnte der GCS das Tabellenende verlassen und belegt nun den dritten Tabellenplatz. Schon in zwei Wochen soll beim GC Niederreutin der herausgespielte Abstand zum Tabellenende von 21 Schlägen verteidigt, im Idealfall sogar noch ein wenig ausgebaut werden. Für den GCS spielten: Froning 2, Maier 4, Gräf 5, Faltermeier 7, Martinovic 9 und Gampper 11 über PAR.

Das zweite Team konnte den Heimvorteil nicht in gleicher Weise nutzen: Lediglich das handicapschwächere Team vom GC Schloss Liebenstein konnten die Schönbucher hinter sich lassen und mussten sich selbst mit dem vorgabegerechten vierten Platz begnügen. Dabei war der Tagessieg der klar handicapstärksten Mannschaft vom GC Bad Liebenzell zu erwarten, der damit die Tabellenführung zurückeroberte. Ein wenig schmerzte allerdings, dass man sich den handicapseitig ebenbürtigen Teams vom GC Kirchheim-Wendlingen und vom GC Neckartal mit gleich 19 bzw. sogar 45 Schlägen Rückstand geschlagen geben musste. Damit konnte zwar der Abstand zum Tabellenende auf 18 Schläge verdoppelt werden, allerdings sind die oberen Tabellennachbarn mit 53 und die Tabellenspitze mit 86 Schlägen weit entrückt. Beim nächsten Ligaspiel in vier Wochen soll nun auf der Anlage des GC Schloss Liebenstein der Vorsprung vor dem dortigen Team verteidigt werden. Für den GCS spielten: Weimer 14, Langmack 14, Knoll 16, Hartenstein 23, Löffler 27 und Berner 29 über PAR.

Niklas Lach (Captain)

AK 30 Damen
Die Damen konnten beim 4fach Heimspieltag ihren Heimvorteil nicht nutzen und mussten den Tagessieg an den GC Solitde abtreten. Ein Schlag machte den Unterschied zwischen dem zweiten und dritten Platz. Mit 435 Schlägen landeten die Damen des GCS hinter Owingen-Überlingen auf dem 3. Platz. In der Gesamttabelle liegt das Mittelfeld eng beisammen. Zwei Spieltage, einer in Rickenbach und einer in Solitude, stehen noch aus.

AK 50 Herren I & II
Für die erste Mannschaft stand am Samstag im GC Pforzheim das 3. Ligaspiel an. Nach zwei Tagessiegen in den ersten Spieltagen musste dieses Mal der erste Platz an den GC Solitude abgetreten werden. In der Gesamttabelle führt der GC Schönbuch allerdings noch mit klarem Vorsprung die Ligagruppe an.

Die zweite Mannschaft durfte im GC Bad Liebenzell ihren 3. Spieltag verbringen. Bereits zum dritten Mal konnten unsere Herren den Tagessieg einfahren. Somit haben Sie einen klaren Vorsprung von 82 Schlägen auf den zweiten Platz in der Tabelle erspielt. Dem Gruppensieg dürfte bei den nächsten beiden Spieltagen nichts mehr im Wege stehen.

 

AK 50 Damen - 3- Ligaspieltag auf dem Schaichhof
Gut vorbereitet und in der Hoffnung auf einen erfolgreichen Heimspieltag starteten die Damen AK 50 am Samstag an Tee 10 auf unserer Anlage. Ziel war es, einen guten vorderen Gruppenplatz zurückzuerobern und einen sicheren Punktevorsprung herauszuspielen. Angetreten sind die Spielerinnen: Claudia Dose-Kraft, Petra Lenk-Bürkle, Roswitha Gauß, Jitka Leyh, Petra Bäuerle und Kristina Kastka-Clark. Tagessieger in der Teamwertung wurde GC Oberschwaben mit 458 Schlägen. Unsere Mannschaft  konnte  den zweiten Platz mit 475 Schlägen erzielen, dicht gefolgt und schlaggleich von Sigmaringen 476 und Hetzenhof 476, sowie Hochstatt mit 481 Schlägen. Damit liegt unsere Mannschaft in der Gesamtwertung nach 3 Spieltagen auf einem äußerst knappen 4. Platz mit nur einem Schlag Vorsprung auf Hochstatt und drei Schlägen Rückstand auf Platz 3.

Jitka Leyh konnte mit 90 Schlägen für die Mannschaft das beste Ergebnis erzielen, es bleibt also weiterhin sehr spannend und wir werden uns auf die zwei verbleibenden Termine in Sigmaringen und Oberschwaben nach besten Kräften vorbereiten.

Wir bedanken uns bei allen, die mitgeholfen haben, diesen Spieltag auf dem Schaichhof mit 20 Mannschaften auf der Anlage so gut zu bewältigen und die es geschafft haben nach all den Wolkenbrüchen der letzten Woche den Platz trotzdem noch in den gestrigen Zustand zu bringen.

Dagmar Kuhne (Captain)

Jugendmannschaftspokal - 2. Spieltag im GC Solitude
Obwohl wir am Sonntag sowohl beim 18-Loch-Wettbewerb als auch beim 9-Loch-Wettbewerb mit der höchst möglichen Mannschaftsstärke von 30 Spielern am Start waren, konnten wir diesmal leider keinen Tagessieg einholen.

Immerhin konnte die 9-Loch-Mannschaft unter der Führung ihres Captains Bernhard Lang ihren 1. Tabellenplatz verteidigen. Allerdings sind die Verfolger Solitude und Liebenzell näher gerückt und der Abstand beträgt nur noch 15 Schläge. Unsere besten Spieler auf der Solitude waren David Süntzenich (20 Punkte), Ella Tannenberger (17 Punkte) und Paul Thunert (16 Punkte).

Beim 18-Loch-Wettbewerb war diesmal der Heimatclub Solitude nicht zu schlagen. Solitude nutzte seinen Heimvorteil konsequent aus und siegte sowohl in der Brutto-, als auch in der Nettowertung. In der Bruttowertung konnten wir - unter der Leitung des Interim-Captains Erich Frank - mit dem erspielten 2. Platz zumindest die anderen Ligakonkurrenten Liebenzell und Pforzheim weiter auf Distanz halten. Beste Einzelspieler waren hier Noah Funk (27 Bruttopunkte), Thomas Rieker (26 Bruttopunkte) und Jan Kier (24 Bruttopunkte).

Unsere 18-Loch-Netto-Mannschaft hatte leider keinen guten Tag erwischt und musste sich mit den letzten Tabellenplatz zufrieden geben. Es fehlte die mannschaftliche Geschlossenheit, sodass man leider auch die Tabellenführung an Solitude II abgeben musste und nun mit 22 Punkten Rückstand auf Platz 3 liegt. Die besten Einzelspieler waren hier Chiara Israng (38 Punkte), Juliette Hild (38 Punkte) und Niclas Hauser (34 Punkte).

Das nächste Auswärtsspiel findet bereits in zwei Wochen am 30. Juni beim Golfclub Pforzheim statt. Es besteht also gleich die Chance, die Tabellenführung (9-Loch) weiter zu verteidigen bzw. die auf der Solitude verlorenen Punkte (18-Loch) wieder einzuspielen.

Johannes Hauser (Vorstand Jugend)

Zurück