Aktuelle Neuigkeiten

14.09.2017 - Jugendcamp 2017

Fast 40 Jugendspieler des GC Schönbuch zwischen 7 und 17 haben letzte Woche an unserem traditionellen Sommercamp teilgenommen. Gleich zu Beginn wurden für unsere Bambini und Youngster die Clubmeisterschaften ausgetragen. Bei den Bambini wurde Noah Gamper mit dem besten Nettoergebnis souverän Clubmeister. Bei den weiblichen Youngster setzte sich im Zählspiel Ella Tannenberger durch und bei den männlichen Youngster gab es - aufgrund Schlaggleichheit - mit Maximilian Ruess und Marc Illig gleich zwei Clubmeister. Die Sieger freuten sich natürlich über Ihren Erfolg, über die schönen Pokale und auch über die personalisierten Clubshirts "Clubmeister 2017", die es nun auf unserer Anlage zu bewundern gilt!

Nachdem nun alle Clubmeister unserer Jugendabteilung fest standen, startete am Nachmittag das Sommercamp für alle, auch für unsere Teenager. Ein erstes Highlight war abends der Workshop mit Johannes Nawrath auf der Trainings-Wiese vor dem Clubhaus. Johannes Nawrath zeigte unseren Jugendspielern und auch einigen Eltern, als Leiter der Physiotherapie am Olympiastützpunkt Stuttgart, recht schnell, dass erfolgreiches Golfspiel immer auch etwas mit Fitness und guter Koordination zu tun hat. Trotz Regen waren alle Teilnehmer zwei Stunden im Einsatz, um die von Johannes Nawrath vorgestellten Übungen als Zirkeltraining umzusetzen. Die wichtigsten Übungen für Golfer durften dann alle Teilnehmer als Spickzettel zusammen mit dem eigenen Muskelkater und dem einhelligen Motto "Das sollten wir und unsere Kids öfters machen" nach Hause nehmen.

Die folgenden Tage standen ganz im Zeichen des Golftrainings und unterschiedlichster Turnierformen auf unseren Plätzen. Das Highlight für die Bambinis und Youngster war sicherlich das Nachtturnier mit anschließender Zeltübernachtung. Unter Mondschein und Fackelbeleuchtung mit leuchtenden Bällen Golf zu spielen schafft eine besondere Atmosphäre, die immer wieder begeistert. Allerdings kann es auch vorkommen, dass Mitspieler mit der gesamten Ausrüstung plötzlich verschwunden waren, da ein Bunker im Dunkeln übersehen wurde. Bei der anschließenden Siegerehrung mit Zeltübernachtung waren aber wieder alle anwesend. Nach einer sehr gründlichen Untersuchung der Drivingrange bei Nacht fanden dann irgendwann tatsächlich alle Youngster und Bambinis ihre Zelte, um zumindest kurz die Nacht im klammen Zelt genießen zu können. Denn um Punkt 06:45 Uhr wurde die Truppe freundlich aber bestimmt mittels Signaltröte geweckt. Den Rest erledigten dann die Greenkeeper mit Rasenmäher und Laubbläser. Dafür wurden dann aber alle mit einem herzhaften Frühstück entschädigt.

Der Höhepunkt für die Teenager war bestimmt der Ausflug nach St. Leon Rot. Auch wenn die Teenager nicht wirklich "amused" waren über die frühe Abfahrtszeit (06.00 Uhr, "Wer ist denn auf die Idee gekommen?"), so waren doch alle begeistert vom freundlichen Empfang, dem herausfordernden Platz und den Spitzen-Trainingsbedingungen vor Ort.

Am Freitag stand dann für alle Jugendspieler das traditionelle Abschlussturnier mit großer Siegerehrung und anschließendem Barbecue auf dem Programm. Leckere Hamburger, schöne Preise und lobende Worte der Trainer haben dafür gesorgt, dass alle glücklich und zufrieden den Abend ausklingen ließen. Herzlichen Dank an alle, die zum Erfolg des Camps beigetragen haben!

Euer Jugendwart
Johannes Hauser

Zurück