Aktuelle Neuigkeiten

18.07.2016 - Sportticker KW 28

Am Wettspielwochenende der KW 29 waren fast alle Schönbucher Mannschaften im Einsatz. Von der Jugend bis zur AK 50 traten unsere Teams bei wunderbarem Golfwetter in ganz Süddeutschland zu Ligaspielen an.

Jugendmannschaftspokal (JMP) 9- und 18 Loch

Das 9-Loch JMP Team spielte wie auch das 18 Loch Team im GC Reutlingen-Sonnenbühl. Mit voller Mannschaftsstärke von 12 Spielerinnen und Spielern wurde versucht, möglichst 6 sehr gute Nettoergebnisse zu erspielen, um sich in der Rangliste vorne zu platzieren. Das beste Schönbucher Nettoergebnis auf 9 Löcher erspielte Niclas Curtis Hauser mit 22 Nettopunkten. Insgesamt konnte sich das GCS Team von Kapitän Christoph Langmack mit guten 105 Nettopunkten den 2. Platz hinter dem GC Domäne Niederreutin (112 Nettopunkte) sichern.

Das 18-Loch JMP Team von Kapitän Dr. Andreas Hild sicherte sich mit einer, in Teilen sehr starken Mannschaftsleistung in der Nettowertung den 1. Platz mit 217 Nettopunkten. Bestes Nettotagesergebnis erspielte Juliette Hild mit 44 Nettopunkten. In der ebenfalls ausgewerteten Bruttowertung, wurde das Hild-Team 2. hinter dem GC Niederreutin.

Beide Teams freuen sich auf das anstehende Heimspiel in 2 Wochen am 30. Juli. Kurz zuvor tritt das 18-Loch JMP Team am ersten Ferientag noch zum Nachholspieltag im GC Hechingen an.

Damen - DGL Gruppenliga

Das Damenteam um Kapitänin Laura Jaeck und Trainer Jason Evans trat am Bodensee im GC Rochushof zu ihrem dritten von vier Spielen an. Auf der 9 Loch Golfanlage auf dem „Höchsten“ mit wunderschönem Ausblick, musste sich das Team denkbar knapp den Damen vom LGC Öschberghof geschlagen geben. Die beste Schönbucher Runde spielte Laura Jaeck mit 8 über Par. Vor dem abschließenden Heimspiel am Sonntag, den 31. Juli bedeutet dies, dass die GCS Damen mit 11 Punkten fast uneinholbar an der Spitze liegen und sich somit sicher für das Gruppenligafinale qualifizieren dürften.

Herren - DGL Regionalliga Süd 1

Die Herren um die Kapitäne Marco Maier und Dr. Ferdinand Froning spielten an ihrem vierten Spieltag im Golfclub Bad Wörishofen. Nachdem die ersten drei Spieltage nicht ganz wunschgemäß gelaufen sind, wollte das Team gutes Golf zeigen und konnte dies insbesondere in den Vierern am Nachmittag bestätigen. Trainer und Spieltagskapitän Jon Evans zeigte sich erfreut, dass 7 über Par bereits das Streichergebnis bei den Vierern war. Dazu beigetragen hatte unter anderem das Comeback vom langjährigen Mannschaftsspieler Tommi Kolb, der zusammen mit Thilo Ruß 6 über Par spielte. Die beste Einzelrunde spiele Patrick Schmidt mit 2 über Par. Vor dem abschließenden 5. Spieltag im GC Kirchheim-Wendlingen, steht leider bereits fest, dass das Team nach dem furiosen Wiederaufstieg in die Regionalliga, leider wieder zurück in die Oberliga muss. Ziel wird nächste Saison, dann der direkte Wiederaufstieg in die Regionalliga.

AK 50 Damen - 2. Liga Gruppe D

Auch am 4. Spieltag im schönen Fürstlichen GC Oberschwaben in Bad Waldsee, konnten die Damen der AK50 ihren vierten Gruppenplatz in der Gesamtwertung erhalten und 18 Schläge Vorsprung in die Endrunde im September im GC Schönbuch retten.

Das Ziel ist der Klassenerhalt, so Kapitänin Dagmar Kuhne, nach dem Spiel bei schwierigen Platzverhältnissen auf dem Old Course im Zählspiel mit  -92-97-97-99-102- Schlägen wieder ein Stück näher gerückt sind. Beste Spielerin war Claudia Dose-Kraft mit 92 Schlägen.

Bestens unterstützt wurde das Team durch die mitgereisten Männer, die ihre Damen vorbildlich, froh gelaunt, begleitet haben. Für das Heimspiel am 10. September freuen sich die Damen um Dagmar Kuhne über große Unterstützung aller Fans vor Ort.

AK 50 Herren – 2. Liga Gruppe D

Abstiegsrang verlassen – Alles wird gut!

Zum vierten und vorletzten Spieltag trafen sich die fünf Mannschaften der 2. Liga der Senioren AK50 in Konstanz. Die mit 5943 Metern eher durchschnittlich lange Anlage war in der Woche vor dem Spiel zweimal durch starken Regen komplett gesperrt worden. Auch am Spieltag selbst waren noch vereinzelte Pfützen zu sehen und viel zeitweiliges Wasser bemerkbar. Das machte den ohnehin anspruchsvollen Platz lang, denn einen langen „Roll“ des Balls nach dem Abschlag erhoffte man vergebens. Die engen, fast ausschließlich durch hohe Bäume umgebenen und mit vielen Wasserhindernissen bestückten Bahnen stellte alle Spieler vor eine große Herausforderung. Ein wirklich toller, aber technisch anspruchsvoller Platz.

So war es nicht verwunderlich, dass nur ganz wenig gute Ergebnisse erzielt wurden. Lediglich drei Ergebnisse unter 80 wurden unterschrieben. Das GCS Team um Kapitän Frank Mühlenbrock zeigte, trotz des gesundheitlich bedingten Ausfalls eines der Leistungsträger, eine geschlossene Mannschaftsleistung. Alle in die Wertung gekommenen Scorekarten dokumentierten ein Ergebnis zwischen 84 und 91. Selbst das Streichergebnis lag nur einen Schlag darüber. Der größte Konkurrent im Kampf um den Verbleib in der Liga, den GC Owingen-Überlingen, konnten die GCS Senioren neun Schläge hinter sich lassen. Das Team belegt nun den vierten Platz (sieben Schläge Vorsprung), der zum Verbleib in der Liga berechtigt. Den Aufstieg werden der GC Konstanz und der GC Oberschwaben (mit Heimrecht am letzten Spieltag) unter sich ausmachen.

AK 50 Herren – 3. Liga Gruppe C

Die zweite Mannschaft der AK 50 Herren spielte beim vorletzten Spieltag im GC Schloss Monrepos. Leider konnte das Team den Abstand auf das rettende Ufer nicht verkürzen und belegte mit 114 Schlägen über CR den letzten Platz. Die beste Schönbucher Runde erspielte Rudi Altmann mit 93 Schlägen. In der Gesamtwertung nach 4 von 5 Spieltagen liegt das Team um Kapitän Manfred Sausen auf dem letzten Platz und wird nächste Saison aller Voraussicht nach in der 4. Liga spielen.

Die genauen Ergebnisse, können Sie jederzeit unter folgendem Link einsehen:

http://www.bwgv.de/wettspiele/mannschaftswettspiele/bwgv-mannscahftsergebnisse.html

Wir bedanken uns bei unseren Vor-Ort Redakteuren (Kapitänen) für die Unterstützung bei der Berichterstattung und wünschen unseren Teams für die verbleibenden Spiele viel Erfolg!

Zurück