Aktuelle Neuigkeiten

26.08.2014 - Premiere auf dem Schaichhof: "Super Senioren + 70" trafen auf Seniorenmannschaftsauswahl

Sie haben in Ihrem Leben schon so manchen Sturm überstanden. Kein Wunder, dass sie sich am 23. August auch von widrigen äußeren Wetterbedingungen mit Regen und Windböen nicht beeindrucken ließen und ihre Golfschläger beim "Showdown auf dem Schaichhof" schwangen.  Die Rede ist von 32 Spielern und Mitgliedern der beiden Senioren-Clubmannschaften, die dem Aufruf ihres Captains Klaus Sattler und seinem Organisationschef Frieder Bär folgten und sich zu einem wohl bundesweit einzigartigen Turnier trafen.

Dabei kam es erstmals zu einem Aufeinandertreffen zweier aktiver Seniorenmannschaften, einer Auswahl von Spielern der 1. und 2. Seniorenmannschaft und einem eigens für dieses Match zusammengestellten "Super-Senioren Team +70".  Das mit insgesamt 1.176 Jahren und einem Altersdurchschnitt von 73,5 Jahren bestückte Team der "Super-Senioren" hatte am Ende des vorgabewirksamen Wettspiels zwar nicht die Nase vorn, wusste aber dennoch mit teilweise sehr guten Resultaten zu überzeugen. Der "Premiere-Sieg" ging an die im Schnitt knapp 11 Jahre jüngere Auswahlmannschaft. Das siegreiche Team hatte dabei mit Michael Linsenmayr (55) und Uli Schilling (56) nicht nur die zwei "Senioren-Youngster" in ihren Reihen, die noch dazu in der "Bruttowertung überzeugten, sondern mit Bernd Wacker, Peter Resmini und Norbert Rebmann auch drei Akteure aufgeboten, die sich nach ihrer erfolgreichen Runde zudem ein neues Handicap erspielten. Grund zur Freude gab es auch in den Reihen des "Super-Senioren-Teams +70". Mit ihren erspielten 33 bzw. 29 Nettopunkten zeigten die beiden Oldies, Gregor Pelster (79) und Erich Hezel (79) einmal mehr ihre Klasse und durften sich bei der anschließenden Siegerehrung zurecht feiern lassen. Das als Härtetest vor den anstehenden Clubmeisterschaften ausgetragene Wettspiel wird im kommenden Jahr eine Neuauflage erfahren, daran haben die 32 Teilnehmer am Ende eines langes Golftages keinen Zweifel gelassen.

Zurück