Aktuelle Neuigkeiten

09.12.2013 - Erklärungen zum Spielbetrieb im Winter

Platzsperrungen im Winter

1. Abschläge:
Bitte die gesteckten Abschlagsmarkierungen einhalten! Sie sind auf die, im Sommer nicht so oft frequentierten Abschläge entsprechend der Wetterlage, verlegt.    

2. Benutzung von Clubcarts, Elektro- und Zieh-Trolleys:
Clubcarts und jegliche Art von E-Trolleys sind nicht mehr nutzbar. Trolleys zum Ziehen oder Schieben
können den gesamten Winter durch benutzt werden. Das Tragen von Bags wird jedoch bevorzugt empfohlen.

3. Komplett- oder Teilsperrungen erfolgen bei:

Starkem Regen:
Wenn größere Schäden auf dem Platz zu befürchten sind z.B. durch übermäßig starken bzw. über mehrere Tage anhaltenden Regen oder dauerhafte Feuchtigkeit durch Schmelzwasser, Frost usw. wird der komplette Platz oder zumindest Teilbereiche auf bestimmte Zeit gesperrt.

Frost:
Bei Frost wird der Platz einschließlich Pitching- und Putting-Grün geschlossen! Beim Gehen oder Fahren über die mit Eiskristallen überzogenen Rasenflächen platzen die Zellwände auf und viele Gräser brechen ab. Dies ergibt Schädigungen (z.B. Tritt- und Fahrspuren) und ermöglicht den leichteren Pilzbefall bzw. weitere Krankheiten. Diese Winterschäden verzögern die Pflanzenentwicklung im Frühjahr um bis zu 4-6 Wochen.

Schnee:
Bei Schnee wird der Platz einschließlich Pitching- und Putting-Grün geschlossen! Festgetretener Schnee wird zu Eis, darunter können aufgrund von Luftabschluss, Pilzkrankheiten entstehen. Weiterhin erfolgen dadurch Bodenverdichtungen, die zusätzliche Bodenunebenheiten entstehen lassen.

Platzsperrungen wegen Nässe, Frost oder Schnee werden 1 – 2 mal täglich bewertet (zunächst um 9.00 Uhr und, wenn nötig, nochmals um 11.00 Uhr) und einzelne Spielbereiche oder Spielbahnen so oft wie möglich freigegeben.

 

Weitere Info´s auf der DGV Seite im Internet

"Winterspielbetrieb auf Golfanlagen"

Zurück